Am 02.12. und 03.12.2023 ist es endlich wieder soweit: Glühweinduft liegt in der Luft, Lichterzauber und Kunsthandwerk sind zu bestaunen. Mit dem Weihnachtsmarkt im Kloster Oesede beginnt traditionell die Weihnachtsmarktsaison in Georgsmarienhütte.
Zwischen Klostergebäude und Johanneskirche bietet sich ein einzigartiges Ambiente. Stilvolle Marktstände, hochwertiges Kunsthandwerk, Aktionen, Konzerte und nicht zuletzt die gastronomische Vielfalt bieten einen stimmungsvollen Rahmen für den Start in die Adventszeit.
Rund um die wunderschön beleuchtete offene Johanneskirche bietet der Markt in diesem Jahr rund 45 Stände. Wer das erleben möchte, ist herzlich zum Weihnachtsmarkt im Kloster Oesede eingeladen. Dieser beginnt am Samstag um 16 Uhr mit der Eröffnung durch Bürgermeisterin Dagmar Bahlo. Musikalisch stimmungsvoll umrahmt wird dieser Abend von der beliebten Band Saitenspringer.
Zuvor gibt es ab 14 Uhr erstmals eine besondere Aktion in den örtlichen Seniorenheimen. Der Nikolaus möchte den Senioren mit seinem Besuch eine vorweihnachtliche Freude bereiten. Musikalisch unterstützt wird er dabei von einem Drehorgelspieler, der weihnachtliche Lieder zum Besten gibt.
Bereits um 14 Uhr geht es am Sonntag auf dem Festplatz los. Gleichzeitig öffnet die Cafeteria im Edith-Stein-Haus und auch die Graf-Ludolf-Schule öffnet ihre Pforten und bietet kleine Köstlichkeiten an. Im Bühnenzelt erfreut die Kindertanzgruppe des VfL Kloster Oesede die Besucher mit einer kleinen Aufführung (14.30 Uhr). Musikalisch geht es weiter mit der Klosteraner Schützenkapelle (15.00 Uhr), gefolgt vom Saxophon-Ensemble Sax-Pack, das in diesem Jahr seine Weihnachtsmarkt-Premiere feiert (16.00 Uhr). Um 17.30 Uhr spielt Mark Niermann mit seiner Highland-Pipe für das Publikum.

Wer bei all dem Trubel ein wenig Ruhe und Besinnlichkeit sucht, findet in der Johanneskirche mit ihrem warmen Lichtermeer und Kerzenduft ein Highlight im wahrsten Sinne des Wortes.
Am Sonntag um 18.30 Uhr erklingt hier besinnliche Adventsmusik mit vier verschiedenen Ensembles: Lotte und Jens Westerheider, Ulrich Lamkemeyer (Altblockflöte, Ukulele, Klavier), Friedegard Stertenbrinkund Elke Witzke (Blockflöten), Stefanie Breuer und Matthias Pohlmeyer (Saxophon und Orgel), Elke Witzke und Matthias Pohlmeyer (Querflöte und Orgel).
Der Weihnachtsmarkt in Kloster Oesede mit seinem einzigartigen Ambiente ist seit vielen Jahren ein echter Geheimtipp in der Region und mit seinem bunten Programm auch in diesem Jahr wieder einen Besuch wert.
Um den Aufenthalt für Jung und Alt noch sicherer zu machen, wird die Kirchengemeinde in diesem Jahr eine Sperrung der Klosterstraße organisieren. Weitere Informationen dazu entnehmen Sie bitte der Tagespresse.

kloster oesede

Kostenfrei
Ansehen